Meine 6-jährige Stute befindet sich derzeit nach langanhaltender Verletzungs- und Regenerationsphase im schonenden aber dennoch gezielten Aufbau.

Der Trainingsansatz für die nächsten Monate ist: viel im Gelände reiten, bergauf – bergab, über sämtliche Wege und in allen Gangarten.

So What hat eine exzellente Hufqualität und-form, ihre Hufe weisen, wie ihre Mähne und ihr Schweif auch, ein sehr gutes Wachstum auf und von Fühligkeit ist keine Spur zu sehen. Aber dennoch fordert das viele Geländereiten seinen Tribut, sodass sich die Hufe mehr abnutzen als dass sie nachwachsen können. Aus genanntem Grund habe ich entschieden, vorzusorgen und mich über Möglichkeiten von Beschlägen zu informieren.

Ein Standard-Eisenbeschlag kam für mich nicht in Frage. Dies hat mehrere Gründe:

  • So What ist eine sehr dominante Stute und scheut keine Kämpfe. Sie schlägt unter Umständen auch mit den Vorderbeinen aus -> Erhöhte Verletzungsgefahr für andere Pferde
  • Der Hufmechanismus wird eingeschränkt -> Die Durchblutung wird verringert / gestört
  • Das Hufwachstum wird langsamer
  • Stoßdämpfung wird minimiert
  • Die  (Rück-) Umstellung auf barhuf könnte problematisch werden
  • Nägel im Huf

Meine Ansprüche an den Beschlag:

  • Der Hufmechanismus soll nicht gestört werden -> Gewährleistung der Durchblutung
  • Das Hufwachstum soll nicht gestört werden
  • Die Stoßdämpfung muss erhalten bleiben und somit gleichwertig dem des natürlichen Hufes sein
  • Die Umstellung auf barhuf soll komplikationsfrei für das Pferd erfolgen
  • Vorzugsweise keine Nägel im Huf

Und so wurde ich fündig. Der erste und auch nur saisonale Beschlag meiner Stute sollte der Duplo-Beschlag im Klebeverfahren werden.

Duplos 4

Um die genaue Größe zu bestimmen, habe ich die Unterseiten der Hufen in ihrer Länge und Breite mit einem Maßstab gemessen und die Daten dem Hufschmied zwecks Bestellung weitergegeben.

Die Duplos wurden individuell auf die Hufen meiner Stute angepasst, die Klebelaschen an die Eisen angebracht und letztendlich an die (Vorder)hufen meiner Stute geklebt. Dabei war es wichtig, dass die Hufen sauber, entfettet und leicht mit der Feile angerauht wurden. Insgesamt gestaltete sich der Vorgang reibungslos und meine Stute blieb während der Prozedur völlig entspannt.

Duplos 6

Die ersten Schritte

So What marschierte mit ihren neuen Kunststoffeisen los, als hätte sie in ihrem Leben nichts anderes getragen.

Bedenken

Etwas Bedenken hatte ich bei nassen Wiesen, weil ich im Internet gelesen hatte, dass Pferde auf nassen Wiesen mit Kunststoffeisen rutschen. Auch sollen Pferde mit geklebtem Beschlag ihre Eisen bei matschigen Böden gerne verlieren.

Während So What den Duplo-Beschlag im Klebeverfahren hatte, war bei uns in Baden-Württemberg großes Unwetter mit Starkregen. Dennoch ließ ich So What auch bei schlechteren Bodenverhältnissen ganztags auf die Koppel.

Ich kann weder ein (überdurchschnittliches) Rutschen noch einen Verlust der Duplos bei Matsch bestätigen.

Der Hufmechanismus

Der Hufmechanismus wurde in keiner Weise eingeschränkt. Der Kunststoff erlaubt dem Huf bei Belastung nachzugeben – genau so, wie es der Huf bei Belastung selbst auch tut. Bei Entlastung erlaubt der Duplobeschlag, dass sich der Huf entsprechend seiner Natur wieder zusammenzieht. Dieser genannte Umstand erlaubt die wichtige Durchblutung.

Das Wachstum

Der Duplo-Beschlag wurde von meiner Stute insgesamt 6 Wochen getragen. Wir waren etwa 10 Tage überfällig, was dem Unwetter zuzurechnen ist. Der Schmied war begeistert, wie viel Wachstum die Hufen aufwiesen. Er sagte: „Es macht bei Deiner Stute richtig Spaß, die Hufen auszuschneiden“. Auch ich war erstaunt, wieviel Material nachgewachsen ist.

Die Umstellung auf barhuf

Da sich So What einen Tag vor dem Schmiedtermin ein Duplo abgetreten hat, entschloss ich, sie wieder barhuf laufen zu lassen. Ich wollte sehen, wie sie mit der Umstellung zurecht kommen würde.

Die (Rück)Umstellung auf barhuf war, als hätte sie nie Eisen getragen. Nagellöcher blieben uns erspart.

Das Abtreten des Duplos

Wie auch immer meine Stute es geschafft hat, hat sie sich ein Duplo abgetreten. Ich gehe davon aus, dass die Hinterhufen, die nicht beschlagen waren, aufgrund der Überfälligkeit etwas zu lang waren und so auf das vordere Duplo treten konnten. Mit Sicherheit weiß ich das allerdings nicht. Dennoch war ich nochmal umso glücklicher, mich gegen Nägel entschieden zu haben. Der betroffene Huf blieb von dieser Aktion völlig unbeeindruckt und es wurden keinerlei Schäden am Huf festgestellt. Im Gegenteil. Die Klebelaschen waren noch am Huf geklebt.

Fazit

Duplos 1

Ich war mit dem Duplo-Beschlag im Klebeverfahren mehr als zufrieden. Ein Eisen hat sie während der Beschlagsphase verloren. Dieses wurde komplikationsfrei einfach wieder angeklebt. Ein Eisen hat sie sich abgetreten – der betroffene Huf blieb völlig unbeschadet. Die Eisen hätten eine weitere Periode verwendet werden können, die Abnutzung ist also durchaus mit den normalen Eisen vergleichbar. Es waren alle Arten von Böden in sämtlichen Zuständen und in allen Gangarten passierbar.

Ich unterstelle, dass auch mein Pferd mit diesem Beschlag zufrieden war, denn sie lief ab dem ersten Schritt genau so, als seien ihre Hufen lediglich ausgeschnitten worden. Die Umstellung auf barhuf war komplikationsfrei – meine Stute lief ab dem ersten Schritt, als sei sie nie beschlagen gewesen.

Der Duplo-Klebebeschlag ist etwas teurer als der gewöhliche Beschlag, aber im Vergleich zu den Vorteilen, die Duplos mit sich bringen, ist der Preis zweitrangig.

Sollte mein Pferd je wieder einen Beschlag benötigen, aus welchen Gründen auch immer und sei es nur, wie es in diesem Fall der Fall gewesen ist, zu Vorsorge, werde ich mich definitiv wieder für Duplos entscheiden.

Fachliche Informationen zu Duplos

Nähere Informationen wie Funktionsweise, Grundlagen und Prinzipien sind hier nachlesbar:

http://www.duplo-frank.de/

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s